Nachhaltigkeitsplattform Brandenburg nachhaltigkeitsplattform@iass-potsdam.de

Nachhall 2022: Bewerbungsphase für den Förderpreis eröffnet

Seit dem 01.05.2021 und bis zum Ende des Jahres (31.12.2021) sind Brandenburger Initiativen, die sich besonders für Umwelt-, Wasser- und Bodenschutz engagieren, eingeladen, sich für den Preis Nachhall 2022 zu bewerben. Mit dem Preis will die Rheinsberger Preussenquelle Projekte unterstützen, die andere Menschen zu mehr Nachhaltigkeit inspirieren und für Verbraucher*innen und Unternehmen eine lebenswertere Zukunft schaffen. Menschen, die nachhaltig denken und handeln, erhalten durch den Nachhall 2022 eine Bühne und werden für ihr besonderes Engagement geehrt. Insgesamt werden fünf Preise verliehen, die jeweils mit 1.000 € dotiert sind. Hiervon sind zwei Preise Publikumspreise, deren Gewinner durch ein offenes Voting zwischen dem 5.01.2022 und 30.03.2022 ermittelt werden. Anschließend entscheidet eine Jury, aus drei Vorreitern der ökologischen Nachhaltigkeit in Brandenburg bestehend, über die drei weiteren Gewinner des Preises. Im Sommer 2022 soll daraufhin eine Preisverleihung und die Vorstellung der Gewinnerprojekte auf dem „bleibt natürlich“-Blog stattfinden.

Weitere Informationen zum Nachhall 2022 Preis und dem Bewerbungsprozess gibt es hier. Ein Statement zur Schirmherrschaft über den Preis durch den Brandenburger Umweltministers Axel Vogel finden Sie hier.

Zurück

© 2021 Institut für transformative Nachhaltigkeitsforschung (IASS)