Nachhaltigkeitsplattform Brandenburg nachhaltigkeitsplattform@iass-potsdam.de

Plenarveranstaltung der Nachhaltigkeitsplattform Brandenburg "Nachhaltigkeit in Zeiten multipler Krisen: Wo stehen wir in Brandenburg?"

Wir erleben Zeiten multipler Krisen: Der Ukraine Krieg, steigende Energie- und Lebensmittelpreise, wachsende Inflationsraten, und ein klimawandelbedingter heißer Sommer und zu milder Herbst seien hier als Beispiele genannt, die die Brandenburgerinnen und Brandenburger bewegen und sorgen. Das Thema Nachhaltigkeit rückt dabei oft in den Hintergrund. Jedoch birgt nachhaltige Entwicklung die Chance Brandenburg krisenfest für die Zukunft zu machen.

Die Nachhaltigkeitsplattform Brandenburg ist ein Kommunikationsforum für die vielfältigen Initiativen zur Nachhaltigkeit im Land Brandenburg. Sie wird vom Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz (MLUK) des Landes Brandenburg finanziert. Hier können sich regionale Nachhaltigkeitsinitiativen vernetzen, um ihre Arbeit zusammen für ein nachhaltiges Brandenburg voranzubringen. Die Plenarveranstaltung bietet dabei die Gelegenheit, sich kennenzulernen und direkt auszutauschen.

Im Jahr 2022 ist das Ziel der Plenarveranstaltung eine Standortbestimmung vorzunehmen: Wo stehen wir heute in unserem Bestreben, eine nachhaltige Zukunft für Brandenburg zu sichern? Wo stehen wir gut da? Wo gibt es Nachholbedarf? Welche politischen Rahmenbedingungen sind notwendig, um in Brandenburg für zukünftige Krisen besser gerüstet zu sein? Welche Schwerpunkte sollte dabei die neue Landesnachhaltigkeitsstrategie setzen? Welche Bilanz können wir aus der Arbeit der Nachhaltigkeitsplattform ziehen, und welchen Beitrag muss die Plattform zukünftig leisten?

Basierend auf Berichten aus den Arbeitsgruppen der Plattform, die sich mit Zukunftsthemen beschäftigen, möchten wir ins Gespräch mit Vertreter*innen aus Politik, Kommunen, Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft kommen.  werden dazu spannende Gespräche in hochrangig besetzten Podiumsdiskussionen führen. Unter anderem werden Minister Axel Vogel (MLUK) und Michael Brentrup (Staatskanzlei) Impulse geben und die neuen Herausforderungen beim Übergang in ein nachhaltiges Brandenburg gemeinsam mit Ihnen diskutieren. Selbstverständlich wird es auch Gelegenheit für intensive Diskussionen in Kleingruppen geben. Im Mittelpunkt stehen Austausch und gegenseitige Vernetzung.

Des Weiteren werden regionale Nachhaltigkeitsinitiativen die Gelegenheit haben sich vorzustellen und zu vernetzen. Sollten Sie Interesse haben ihre Initiative vorzustellen, melden Sie sich gern.

Die Veranstaltung richtet sich an alle Nachhaltigkeitsinteressierten im Land Brandenburg. Die Teilnahme ist kostenlos.

Programm: Das Programm der Veranstaltung finden Sie hier.


Heimvolkshochschule am Seddiner See, Seeweg 2, 14554 Seddiner See

Anreise: Die Veranstaltung findet Heimvolkshochschule am Seddiner See statt. Die Adresse lautet Seeweg 2 in 14554 Seddiner See. Mehr Informationen zur Anfahrt finden Sie hier.

Registrierung: Die Registrierung findet im Tagungshaus statt. Den Lageplan der Heimvolkshochschule finden Sie hier.

Rückfragen: Für Rückfragen steht Ihnen Ira Matuschke (ira.matuschke@iass-potsdam.de) zur Verfügung.

Zurück

© 2022 Institut für transformative Nachhaltigkeitsforschung (IASS)