Nachhaltigkeitsplattform Brandenburg nachhaltigkeitsplattform@iass-potsdam.de

1. Werkstattgespräch: Nachwachsende Rohstoffe in der Lausitz - Nutzhanf

Im Fokus der Werkstatt steht der traditionsreiche Hanf, der zu den ältesten von Menschen genutzten nachwachsenden Rohstoffen zählt. Seit ca. 2800 v. Chr. wird Hanf in Bereichen wie Medizin, Nahrung, Textilien, Bau- und Dämmstoffe, Verbundmaterial, Rekultivierung, etc. verwendet. In den letzten Jahren erfuhren Anbau und Nutzung von Hanf in unseren europäischen Nachbarländern eine gezielte Stärkung. Eine Chance für Deutschland, die wir uns für die Lausitz im Besonderen anschauen wollen. Wir wollen die Ausgangssituation in der Lausitz, (über-)regionale Nachfrage, Anbaubedingungen, lokale Verarbeitung und Veredlung wie künftige Absatzmärkte diskutieren. Dabei bringen Expert*innen ihre bisherigen Erfahrungen, gesetzliche Rahmenbedingungen und zukunftsorientierte Anknüpfungspunkte an Industrie-, Handwerks- und Agrarzweige in der Lausitz ein. Unser Werkstattgespräch vernetzt unterschiedliche Wissensträger*innen und regt eine Machbarkeitsstudie zu „Nachwachsenden Rohstoffen in der Lausitz, am Beispiel Nutzhanf" an. Wir freuen uns auf einen lebendigen Austausch und stehen für Rückfragen wie Anregungen gerne zur Verfügung. Zur Vereinfachung der Organisation bitten wir um Anmeldung bis Freitag, 29. November 2019 unter bodenmeier@lausitzer-perspektiven.de. Vielen Dank, die Organisator*innen Bürgerregion Lausitz, DGB, Lausitzer Perspektiven, gefördert durch die Zukunftswerkstatt Lausitz und unterstützt durch die Dorfbewegung Brandenburg.


Kulturhaus Proschim, Welzowerstr. 35, 03119 Welzow, OT Proschim

Zurück

© 2020 Institute for Advanced Sustainability Studies e.V.