Nachhaltigkeitsplattform Brandenburg nachhaltigkeitsplattform@iass-potsdam.de

Podiumsdiskussion: Care und Kohle – die Zukunft der Arbeit in der Lausitz

Die Forschungsgruppe Strukturwandel Lausitz des IASS lädt im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Perspektiven im Lausitzer Strukturwandel" zu einer Podiumsdiskussion zum Thema Kohle und Care ein.

Mit dem Kohleausstieg fallen mehrere tausend Industriearbeitsplätze im Lausitzer Revier weg. Zugleich bietet der beschlossene Kohlekompromiss viele Chancen für die Region, bereits heute beklagen zahlreiche Unternehmen und Verbände in der Region einen Fachkräftemangel. Auch stellt sich die Frage, wie der Strukturwandel in Anbetracht einer sich zuspitzenden Klimakrise nachhaltig gestaltet werden kann. Unter anderem die folgenden Fragen werden in der digitalen Podiumsdiskussion diskutiert:

  • Wie lässt sich die bisherige Gestaltung des Lausitzer Strukturwandels einordnen?
  • Wie ist die Diskussion um den Fachkräftemangel einzuordnen?
  • Welche Visionen und Realisierungschancen gibt es im Hinblick auf die Zukunft der Arbeit in der Lausitz?
  • Wie wird das Verhältnis von Erwerbsarbeit und sozialer Reproduktion ausgestaltet?

Die Podiumsdiskussion wird moderiert von Dr. Tobias Haas (Mitarbeiter im Projekt „Sozialer Strukturwandel und responsive Politikberatung in der Lausitz, IASS Potsdam). Teilnehmende der Podiumsdiskussion sind:

  • Marco Bedrich – DGB Regionsgeschäftsführer Südbrandenburg/Lausitz
  • Antonia Mertsching – Mitglied des Sächsischen Landtags, Die Linke
  • Dr. Virginia Kimey Pflücke – Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Wirtschafts- und Industriesoziologie, BTU Cottbus

Während der Veranstaltung haben Zuschauende die Möglichkeit Fragen zu stellen oder zu kommentieren. Die Veranstaltung soll aufgezeichnet werden und im Anschluss auf youtube zur Verfügung gestellt werden.

Weitere Informationen zur Veranstaltung gibt es hier. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Einwählen können Sie sich unter folgendem Link: https://us02web.zoom.us/j/83729566302.


online

Zurück

© 2021 Institut für transformative Nachhaltigkeitsforschung (IASS)