Nachhaltigkeitsplattform Brandenburg nachhaltigkeitsplattform@iass-potsdam.de

UBA Forum mobil & nachhaltig 2021

Am 23. November 2021 veranstaltet das Umweltbundesamt zum dritten Mal das „UBA Forum mobil & nachhaltig“. Das diesjährige Forum wird sich unter dem Titel "UMLANDSTADT umweltschonend" der Gestaltung nachhaltiger Stadt-Umland-Beziehungen widmen und richtet sich an Entscheider*innen in Bund, Ländern und Kommunen, an Planungs-, Umwelt- und andere Verbände, an Praktiker*innen der Stadt-, Landschafts- und Regionalplanung sowie an Wissenschaftler*innen.

Wohnen „im Grünen“ ist derzeit sehr begehrt. Digitalisierung und Corona-Pandemie haben der Abwanderung von Wohnen und Gewerbe ins Umland einen weiteren Schub gegeben, Homeoffice-Regelungen verringern weite Anfahrtswege zur Arbeit. Aus dieser neuen Suburbanisierung ergeben sich zahlreiche Fragen für eine umweltverträgliche Stadt- und Raumentwicklung. Im „UBA Forum mobil & nachhaltig“ 2021 stehen dabei die Themenfelder Wohnen, Arbeiten, Erholung und Mobilität und damit verbundene Ziele zur Reduzierung der Flächeninanspruchnahme, Umsetzung der Verkehrswende, Entwicklung der grünen Infrastruktur und Verbesserung der Lebensqualität im Fokus. Das Umweltbundesamt möchte mit der Konferenz zu Beginn der neuen Legislaturperiode in Deutschland eine breite Debatte zur Gestaltung nachhaltiger Stadt-Umland-Beziehungen anstoßen. Konzepte hierzu können auch einen wichtigen Beitrag zur Umsetzung des Europäischen Grünen Deals und zur Weiterentwicklung der EU-Initiative zum Neuen Europäischen Bauhaus liefern.

Es erwartet Sie eine spannende Veranstaltung mit prominenten Referent*innen und interessanten Diskussionen. Neben Prof. Dr. Dirk Messner, Präsident des Umweltbundesamtes, werden Dr. Florika Fink-Hooijer, Generaldirektorin für Umwelt der Europäischen Kommission, die Transformationsforscherin Prof. Dr. Maja Göpel und die Zukunftsaktivistin Katja Diehl Keynotes halten. Silvia Hennig, Geschäftsführerin von Neuland 21, Prof. Dr. Johannes Merck, Vorstandsvorsitzender der Umweltstiftung Michael Otto, Prof. Dr. Uwe Schneidewind, Oberbürgermeister der Stadt Wuppertal, und Susanne Wartzeck, Präsidentin des Bundes Deutscher Architektinnen und Architekten, diskutieren darüber, wie Umwelt- und Lebensqualität gerade im Umland der Städte gestärkt werden können und sich so die Regionen zum attraktiven Lebensmittelpunkt von Millionen Menschen entwickeln können.

In zwei Runden mit acht interaktiven Sessions wird es um Zukunftsbilder und Empfehlungen des Umweltbundesamtes zur nachhaltigen Verflechtung von Wohnen, Arbeiten, Erholung und Mobilität gehen. Zudem gibt es während der gesamten Veranstaltung Möglichkeiten, sich mit anderen Akteuren über Erfahrungen bei der Umsetzung nachhaltiger Stadt-Umland-Beziehungen auszutauschen.

Weitere Informationen gibt es hier. Die Anmeldung erfolgt hier.  

 


Digital und im Auditorium Friedrichstraße Berlin

Zurück

© 2021 Institut für transformative Nachhaltigkeitsforschung (IASS)